Hace muchisimo Calor

Das bedeutet soviel wie “Es ist verdammt heiss!” und damit willkommen zu einem kurzen Zwischenbericht. Seit Ende Januar ist die Temperatur angestiegen und in der letzten Woche war es durchgaengig ueber 40°C heiss. Bei solchen Temperaturen fangen selbst die Paraguayer an sich ueber die Hitze zu beschweren. Zum Glueck hat meine Gastfamilie eine Klimaanlage, sodass es im Haus nur 30°C sind. Natuerlich beeinflusst die Hitze das Leben hier. Alles dauert etwas laenger, da man sich bei dieser Hitze wirklich nicht hetzen kann und soll.

Die Gemeinde Xámok Kásek zieht vor den Inter- Amerikanische Gerichtshof für Menschenrechte

Normalerweise wuerde die Arbeitsmoral bei solchen Temperaturen sinken. Aber die Nachricht, die uns Anfang der Woche erreichte, bewirkte das genaue Gegenteil. Wir erhielten die Klageschrift, die die Inter-Amerikanische Menchenrechtskomission beim  Inter-Amerikanischen Menschenrechtsgerichtshof bezueglich des Falls der indigenen Gemeinde der Xámok Kásek eingebracht hatte.

An dieser Stelle moechte ich kurz das Inter-Amerikanische System zum Schutz der Menschenrechte erklaeren. Da es in Deutschalnd weitgehend unbekannt ist und ich es ohne die Eroerterungen meines Kollegen Ireneo auch nicht verstanden haette, dem an dieser Stelle auch nochmal gedankt sein soll.

Dieses System zum Schutz der Menschenrechte besteht grob gesehen aus zwei Instanzen:

In der ersten haben die Opfer von Menschenrechtsverletzungen die Moeglichkeit vor der Inter-Amerikanischen Menschenrechtskomission gegen ihrem Aggressor Forderungen geltend zu machen. Die Komission hat in dieser Instanz eine mediative Rolle, sie prueft die Forderungen und kann ihnen zustimmen oder sie ablehnen. Falls sie den Forderungen zustimmt, spricht sie ein empfehlendes Urteil gegen den Aggressor aus. So war es auch im Falle der Xámok Kásek, diese hatten mit Hilfe Tierravivas vor der Komission gegen ihren Aggressor, den Staat Paraguay, die Forderung nach ihrem urspruenglichen Land gestellt. Dieses ist ihnen in der Verfassung zugesichert. Dies geschah im Jahr 2004, damals hatte die Kommission dem Staat empfohlen, innerhalb von 4 Jahren den Xámok Kásek ihr Land zurueck zugeben und sie bis dahin mit Nahrung, Wasser und Medizin zu versorgen. Da dies nicht geschah, geht der Fall nun in die zweite Instanz:

Hier bezieht die Komission nun die Seite des Klaegers, da der Aggressor nicht ihren Empfehlungen gefolgt ist. Zusammen verklagen sie den Aggressor vor dem Inter-Amerikanischen Gerichtshof fuer Menschenrechte. Fast alle amerikanischen Staaten, darunter auch Paraguay, haben sich dazu erklaert, sich den Urteilen bedingungslos zu unterwerfen.

Am letzten Montag erhielten wir nun die 75-Seiten-lange Anklage der Komission an den Menschenrechtsgerichtshof, die vom gesammten Buero sofort eifrig studiert wurde. Im April oder Mai werden die ersten Anhoerungen vorm Gerichtshof stattfinden. Tierraviva wird als Anwalt der Xámok Kásek auftreten.

Typisch deutsch

Zum Schluss moechte ich noch eine Erfahrung schildern, die ich als typisch fuer das Verhalten von Deutschen empfinde.
Zweieinhalb Wochen ist es her, da hatten Steffi, Jan und ich unser sog.Midstaycamp von AFS. das ist ein fester Bestandteil des Weltwaertsprogramms und  fand in einem Hotel mit kleinem Pool statt, in dem wir uns in den Pausen erfrischen konnten. So kam es, dass wir am ersten Tag unseres Camps waehrend der Mittagspause zusammen mit den Betreuerinnen  im Pool spielten, Laerm und Quatsch machten. Dies stoerte keinen der paraguayischen Gaeste. Doch nach einer Weile kam eine Frau, die bis dahin auf einer Liege in der Naehe des Pools gelesen hatte, und sprach uns auf Deutsch an: „Habt ihr was?“ Wir verstanden die Frage zuerst gar nicht und so legte sie nach: „Ihr habt vorhin so kritisch zu mir rueber geschaut?“. Meiner Meinung nach ist solches Verhalten typisch deutsch, denn  kein Paraguayer würde sich und erst recht  nicht im Urlaub, an vermeintlich kritischen Blicken stoeren. Vielleicht lag es aber auch daran, dass die Frau gerade ein Buch mit dem Titel „Problemzone Bauch“ lass und deshalb annahm, dass unser Lachen ihr galt. Zugegeben, sie sah auch so auch als haette sie mit dem Lesen des Buches schon vor ein paar Jahren beginnen sollen.

Das war es soweit von dieser Stelle, im naechsten Eintrag kommt eine Anekdote zum Thema typisch Paraguayisch und das organisierte Verbrechen der Busfahrer.

Nun moechte ich nochmal dazu aufrufen fuer meinen Blog Nicolas` Erfahrungen in Paraguay abzustimmen:

http://www.lexiophiles.com/ix09/vote-for-ix10-here

Abstimmen ist ziemlich einfach: wenn man sich auf der  Seite von lexiophiles befindet, links neben Nicolas` Erfahrungen in Paraguay auf das Fester klickt, dort erscheint dann ein Haken, danach weiter unten auf er Seite auf vote klicken.

Vielen Dank und Gruesse

Nicolas

Advertisements

Eine Antwort to “Hace muchisimo Calor”

  1. Priscila Andrade Says:

    Dear Blogger,

    The results are now in for the Top 100 International Exchange and Experience Blogs 2010 and we have some great news – you and your blog made the Top 100 list!

    Congratulations from the team at bab.la and Lexiophiles! We had more votes for this competition than we have ever had before – over 19,000 – so you should be really proud of yourself for pleasing so many readers!

    We have published the entire list of blogs and how they ranked after the voting on our bab.la site (http://en.bab.la/news/top-100-international-exchange-experience-blogs-2010). There you can also find a nice map showing where the top 100 bloggers are located around the world. It’s possible to add the map to your website by coping and pasting the code available next to it.

    We have also created an “IX 10 Top 100” button for you to put onto your blog. Please e-mail me and I’ll send you the button code.

    We enjoyed this competition a lot and really hope did too. Keep your eyes on bab.la and Lexiophiles for the next one!

    Kind regards,

    Priscila
    On behalf of the bab.la and Lexiophiles team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: